Gregory Egger

apl Univ.Prof. Mag.rer.nat. Dr.nat.techn.

 

 

 

 

seit 2020: apl (außerplanmäßige) Professur für Landschaftsökologie am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

seit 2017: Firmeninhaber und Geschäftsführer Naturraumplanung Egger e. U.

seit 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter Institut für Geographie und Geoökologie, Abteilung Aueninstitut Rastatt des Karlsruher Institut für Technologie (KIT), http://www.ifgg.kit.edu/aueninstitut/mitarbeiter_egger.php

2013 – 2016: Vertretung der W3-Professur für Fluss- und Auenökologie und interimistische Leitung des Aueninstituts Rastatt (KIT)

seit 2013: Lehrbeauftragter an der Universität für Stuttgart

2004 – 2017: Gesellschafter und Geschäftsführer der eb&p Umweltbüro GmbH

2007 – 2011: Lehrbeauftragter Alpen-Adria Universität Klagenfurt

2006: Gastprofessur am Center for Ecohydraulic Research, University of Idaho (USA)

2009: Habilitation an der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) im Fach „Naturraummanagement“ zum Thema „Naturraummanagement als Grundlage für eine integrative Umweltplanung – Erfassung, Bewertung und Management von Lebensräumen dargestellt am Beispiel von Fluss- und Alpinlandschaften“

2007 – 2009: Lehrbeauftragter Fachhochschule Kärnten

1997 – 2004: Gesellschafter und Geschäftsführer des Institutes für Ökologie und Umweltplanung KEG

1992 – 1997: Gründung und Geschäftsführung des Instituts für Angewandte Ökologie Klagenfurt

seit 1993: Lehrbeauftragter Universität für Bodenkultur

1990-1992: Vertragsassistent an BOKU, https://www.boku.ac.at/en/personen/person/16FD79071321DF26/

1988 – 1992: Doktoratsstudium Landschaftsökologie und Landschaftsplanung an der BOKU, Thema der Dissertationsschrift „Beurteilung der Auswirkungen von Flusskraftwerken auf die Auenvegetation am Beispiel der Drau zwischen Mauthbrücken und Sachsenburg (Kärnten)“

1988 – 1992: Aufbaustudium Technischer Umweltschutz, BOKU und TU Wien

1982 – 1988: Diplomstudium Lehramt Biologie und Studienzweig Biologie/Botanik

 

 

nach oben